Hip Hip Hue - oder eher Uhaaaa so viel Regen

Zitadelle in Hue in Vietnam
Zitadelle der Kaiserstadt Hue
Hue Flussufer
Kleine Pause am Fluss in Hue

Wir müssen unsere weitere Reise planen und da wir in dem Hotel nicht mehr als eine Nacht verbringen können, da es ausgebucht ist, entscheiden wir uns weiter zu fahren, da Hue zwar schön ist, aber auch nicht suuuuper schön ist.

 

 

Wir fahren zum Bahnhof, um uns ein Ticket für den Zug zu kaufen. Diesmal klappt es auch realtiv reibungslos ohne große Verständigungsprobleme etc.

 

Mit einem Grab-Taxi fahren wir zum Bahnhof, da man eigentlich etwas früher die Tickets kaufen sollte und wir ja für den gleichen Tag noch eins kaufen wollen, aber wir sind mal wieder etwas spät dran. Hinzukommt, dass die Mittagshitze echt anstrengend ist.

Perfume River in Hue
Blick auf den Perfume River in Hue

Das Ticket ist gekauft und wir laufen einfach mal los. Wir wollen die Stadt fußläufig erkunden.

 

Es gibt einen riesigen Fort, den man auf der anderen Seite der Straße schon sehen kann.

 

Beim Schlendern durch einen wirklich schönen Park entlang des Flusses sehen wir, dass dunkle Wolke aufziehen…

 

Wir schlagen aber mal die Richtung entgegen der Wolken auf, vielleicht können wir dem schlechten Wetter ja davon laufen?!

Hue Sulkputuren
Skulpturen im Park
Park in Hue
Teich und künstliche Blumen im Park
Weg durch Hue
Durch Hue schlendernd
Weg entlang Perfume River in Hue
Kleine Pavillions neben einem Cafè am Perfume River in Hue
Kunstwerkt in Hue
Kunstwerk mit traditionellen Hüten der Vietnamesen

Ford in Hue
Regen mit Blick auf den Ford

-Plötzlicher Regen, wie aus Eimern-

 

 

Doch irgendwann fängt es furchtbar an zu schütten.

 

Wir finden Unterschlupf bei einem Tempel oder einem Pavillion, der allerdings eigentlich eine totale Baustelle ist. Aber jeder läuft hier hin und ein Vietnamese fordert uns förmlich auf dort Unterschlupf zu finden.

 

 

Wir warten und warten und beobachten den Regen. Und bald können wir auch etwas hellen Himmel am Horizont erblicken. Dann wird der Regen auch schwächer und es geht eeeendlich weiter.

Sicherheit wird hier groß geschrieben...nicht. Es regnet wie aus Eimern und die Stromkabel inklusive Steckerleiste bleiben im Wasser liegen
Sicherheit wird hier groß geschrieben...nicht. Es regnet wie aus Eimern und die Stromkabel inklusive Steckerleiste bleiben im Wasser liegen

Weg durch Hue bei Regen
Rutschparite mit Flip-Flops bei nassen Straßen von Hue

Ziel ist ein Cafè in der Nähe.

 

Bis dahin gehen wir vorsichtig auf unseren nassen, äußerst rutschigen Flip Flops weiter.

 

Flip Flops und nasser Teer/ Pflastersteine ist echt fast wie Schlittschuhlaufen. Passt man mal nicht auf, wo man da gerade hin getreten ist, oder ist gefasst darauf jeden Moment, im Falle einer einsetzenden Rutschpartie auszugleichen, ist es schnell passiert.

Zuckkerrohr Straßenhandel in Hue
Straße des Zuckerrohrhandels in Hue

- Ein Blick in das Leben von Vietnamesen-

 

Wir biegen in eine kleine Straße, in der wir das Gefühl haben etwas von wahren Vietnam zu sehen.

Menschen sitzen vor ihren Geschäften und warten, dass der Regen vorbei geht oder sie versuchen noch etwas Arbeit nachzugehen. Man geht direkt an den Wohnhäusern der Menschen vorbei. Ihr Leben spielt sich hauptsächlich im Wohnzimmer und auf der Straße ab. Und nur durch wenige Blicke in die offen stehenden Türen sieht man hier den Opa auf der Couch schlafen, im nächsten eine gebrechliche Oma auf einem kleinen Stühlchen sitzen und an der Wand lehnend erschöpft vom Leben zu sein, im nächsten das Kind auf der Couch am Smartphone sitzend und danach das Haus in dem Mutter und Vater auf der Couch sitzen und Fernsehen.

 

Typisches Leben hier.

Essen im Cafè von Hue
Flucht vor dem Regen in ein Cafè mit lecker, schmecker Essen

- Der beste Coconut-Icecoffee -

 

Wir entdecken ein tolles Cafè mit leckeren Kleinigkeiten zum Essen und tollen Kaffees und warten den Regen einfach mal ab.

 

Es ist der beste Coconut-Icecoffee den ich in ganz Vietnam getrunken habe.

 

Dieser leckere Kaffeegeschmack mit dieser Kugel Kokoseis darin.

Hmmm, wenn ich jetzt dran denke läuft mir auch schon wieder das Wasser im Mund zusammen :D

 

Schließlich hat der Regen wieder aufgehört. Das ist das tolle an Regenzeit. Es regnet nie den ganzen Tag. Nach ein oder zwei Stunden ist der Spuk dann auch wieder vorbei.

Coconut-Coffee in Hue
Der leckerste Cononut-Coffee in Vietnam
Cửa Hiển Nhơn in Hue
Weg zum Kaiserpalast von Hue

Flag Tower in Hue
Flag Tower in Hue

Wir gehen noch etwas umher, etwas näher zu der Zitadelle und dem Fort. Aber der Eintritt mit 150000 VND ist einfach zu viel des Guten, da unser Zugticket mal wieder so viel Geld gekostet hat.

 

Wir können ein paar ältere und vermutlich authentischere Kriegsmaschinen erkennen und eine wirklich schön gelegene Zitadelle mit Seerosen-Wassergraben.

 

Dann geht es Richtung Hotel zurück, denn um 21.30 geht der Nachtzug nach Ninh Binh.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0