Nach dem Besuch auf der Kaffeeplantage ging es dann noch zu einem sehr aufregenden Opferfest im Nachbardorf. Lest hier wie wir nur knapp die Opferung eines Büffels miterlebt haben.

Auf unserem Weg über das Bolaven Plateau durften wir an einer Führung durch ein indigenes Volk teilnehmen. Es war wie ein abtauchen in eine ganz ganz ferne und mystische Welt, von der es kaum zu glauben ist, dass sie bis heute in ihrem Glauben existieren.

Was ihr schon immer über Kaffee und der Arbeit auf der Kaffeeplantage wissen wolltet und wie der so ganz frisch schmeckt? Das könnt ihr hier erfahren

Drei Tage ging es für uns über das Bolaven Plateau in der Nähe von Pakse. Während dieser Motorradtour konnten wir indigene Völker besuchen, den frischesten Kaffee überhaupt kosten, unzählige Wasserfälle bewundern und nochmal das wunderschöne Laos fernab von vielen Touristen erleben.

Nachdem wir die wichtigsten Städte von Laos gesehen und erlebt haben, zieht es uns raus aus der Stadt. Denn was uns die Reise bisher gezeigt hat, dass man ein Land erst richtig erlebt und von seiner wahren Seite erst sieht, wenn man tiefer ins Landesinnere eintaucht. Das konnte wir während unseres Thakhek Loops, wir konnten in vollen Zügen die wunderschöne Landschaft genießen.

Die Hauptstadt von Laos. Unerwarteter Weise haben wir hier mehr Tage verbracht als erwartet. Zugegebener Maßen auch nicht unsere spannensten Tage aber sehr lehrreich über Laos Geschichte.

Unser zweiter Stopp - Vang Vieng - berühmte Stadt der Backpacker. Zwei entspannte Tage haben wir hier als Zwischenstation mit gutem Essen, schöner Landschaft und ein paar verrückter anderer Eindrücke eingelegt.

Wir haben die größten Städte von Laos besucht. In unserem Dreiteiler könnt ihr mit uns jeweils einen Halt in verschiedenen Städten von Laos machen. Angefangen haben wir in der dritt-größten Stadt von Laos, Luang Prabang. Hier verbrachten wir nach unserer Ankunft noch ein paar paradiesische Tage nach unserem Slowboat Trip.

Wir sind durch Laos gereist. Begonnen hat unser Abenteuer hier auf dem Mekong. Zwei Tage haben wir mehr oder weniger komfortabel auf dem Boot verbracht und konnten Laos schon von einer ganz besonderen Seite kennen lernen.

'Sawatdi Khrap' Thailand · 01. März 2019
8 Tage lange haben wir uns ein halbes Motorrad geliehen und sind bis zur Grenze von Myanmar und Laos gedüst. Von Tempel zu Tempel, über Wasserfällen und Sonnenuntergängen konnten wir den grünen Norden von Thailand von all seinen Facetten kennen lernen.

Mehr anzeigen