Vorbereitung

Monat: April/Mai

 

Temperatur:

Die Temperaturen waren wirklich sehr unterschiedlich.

Vietnam ist so ein lang gezogenes Land, dass man hier zwischen dem Nord-, Zentral- und Südvietnam unterscheiden muss. 

Es herrscht suptropisches als auch tropisches Wetter.

Wir sind durch alle Zonen und alle Wetterkonditionen gereist. 

Und in Da Lat hatten wir sogar lange Hosen und lange Jacken an. 

 

Südvietnam:

Warm und schwül bis  zu 35°C, das war relativ anstrengend.

 

Zentralvietnam:

Hier merkt man tatsächlich das tropische wechselfeuchte Klima. 
Es war trocken und heiß, meist über 30°C. Und obwohl die Regenzeit erst zu den Wintermonaten losgeht, wurden wir  des Öfteren von wahnsinnigen Regengüssen überrascht. 

 

Nordvietnam:

Hat nur zwei Jahreszeiten. Winter von November bis April und Sommer von Mai bis Oktober.

Wir waren hier im Mai. Im Gegensatz zum Rest des Landes fanden wir hier es tatsächlich relativ angenehm, besonders in den Bergen. 

Die Temperaturen lagen so um die 30°C . Und allzu viel Regen hat uns nicht getroffen. 

 

 

 

Packliste:

 

Kleidung für viele warme und schwitzige Tage.

Aber auch ganz wichtig, wenn ihr in die Berge wollt. Mal eine mehr tätige Roller/ Motorradtour machen wollt sind feste Schuhe, lange Hose und ne lange Jacke durchaus ratsam.

 

Obwohl der Mai nicht so ganz zu den Monaten der Regenzeit zählt sind wir oft von Regengüssen überrascht worden. Eine Regenjacke der Cape ist durchaus ratsam immer in der Tasche zu haben.

 

 

Visa Bestimmung:

Wenn man nach Vietnam reisen möchte, muss man ein wenig Vorbereitungen treffen, wenn man als Deutscher länger als zwei (15 Tage) Wochen bleiben möchte. 

Zwei Wochen könnt ihr ganz einfach am Flughafen ein Touristenvisum erhalten.

 

Wollt ihr aber länger als 2 Wochen das schöne Land genießen so braucht ihr vorab ein Visum. 

Das geht aber recht einfach online mittlerweile. Mit dem online oder dem e-Visa könnt ihr einmalig Einreisen und 30 Tage bleiben. 

 

Hier kommt ihr das Visum ganz einfach betragen. 

Alles was ihr braucht ist das geplante Einreise-Datum, ein eingescanntes Passfoto und euren Pass auch als Scan oder Bild. 

Eine Gebühr von 25 USD (ca. 23€) wird dann noch fällig. 

 

Und nach ein paar Tagen solltet ihr dann das Visum in eurem Posteingang finden. 

 

Ausdrucken und schon seid ihr bereit euch ins Flugzeug nach Vietnam zu setzten. 

 

Unser Tipp für eure Reise:

Nehmt euch viel Zeit. Oder bereist nur einen Teil (Nord- oder Südvietnam).

In vier Wochen Vietnam sind wir gefühlt durch dieses Land gerast. Wir haben quasi alles gesehen aber wirklich zum große Teil nur gesehen. Mal etwas verweilen und die Städte oder Gegenden richtig wirken lassen konnten wir fast nicht. 

Wenn ihr das ganze Land machen wollt, nehmt euch drei Monate Zeit.